Martin Sander

Martin Sander

Martin Sander ist als Professor für Orgel an den Hochschulen für Musik in Detmold und Basel tätig. Zuvor wirkte er an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg sowie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main.

Nach Beginn des Orgelspiels bei Hermann Amlung in Göttingen zählten zu seinen Lehrern in Studium und Meisterkursen Ulrich Bremsteller, Harald Vogel, Luigi Ferdinando Tagliavini, Flor Peeters und Edgar Krapp.

Gleichzeitig mit seinen musikalischen Studien promovierte er bei Prof. Dr. Jürgen Troe an der Universität Göttingen in Physikalischer Chemie.

Der Gewinn mehrerer großer Orgelwettbewerbe – u.a. Mendelssohn-Wettbewerb Berlin, ARD-Wettbewerb München, J.S.Bach-Wett­bewerb Leipzig und Prager Frühling – bereitete seine internationale Konzertkarriere vor. Er konzertiert regelmäßig in vielen bedeutenden Kirchen und Sälen und trat als Solist mit etlichen renommierten Orchestern auf.

Neben Produktionen und Konzertmit­schnitten für verschiedene deutsche und ausländische Rundfunk- und Fernseh-Anstalten spielte er etliche C­Ds ein. Er leitet zahlreiche Meisterkurse, ist als Juror internationaler Wettbewerbe tätig und wirkt als Experte an Orgel-Restaurierungs- und Neubauprojekten mit.