Christopher Holman

Christopher Holman studierte bei Robert Bates an der University of Houston und bei Dana Robinson an der University of Illinois. Seit er 2010 beim Albert Schweitzer Wettbewerb in Hartford (CT) den ersten Platz belegte, gastiert er an den bedeutendsten historischen und modernen Orgeln in Europa und Nordamerika.

So war er beispielsweise in den vergangenen Jahren als Solist beim Bachfest Leipzig, beim Festival international de l’orgue ancienne in Sion (Schweiz) und bei der Eastman Rochester Organ Initiative zu hören.

Er spielte CD Aufnahmen ein und war zu Gast im deutschen und schweizerischen Fernsehen und Rundfunk.

Christopher Holman betätigt sich auch als Musikwissenschaftler. Er publizierte im  Fachjournal  Early Music (Oxford University), ist Herausgeber der Zeitschrift Vox Humana und musikwissenschaftlicher Direktor der Bachgesellschaft Houston (TX).

Ein  Stipendium des Frank Huntington Beebe Fund ermöglicht es ihm, seine Forschungen an historischen Orgeln Europas weiterzuführen, während er an der Schola Cantorum Basiliensis tätig ist.

<- zurück

Scroll Up