Andreas Pasemann

In Wolfsburg geboren, erhielt Andreas Pasemann ersten Orgelunterricht bei Domkantor Helmut Kruse in Braunschweig.

Von 1984-1990 studierte er Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Ulrich Bremsteller und Klavier bei Michael Leuschner.

Als Stipendiaten der niedersächsischen Sparkassenstiftung führten ihn weiterführende Studien zu Daniel Roth und Gaston Litaize nach Paris. 1990 legt er sein A-Examen ab. Anschließend trat er die Stelle eines Organisten und stellvertretenden Leiters der Braunschweiger Domsingschule an.

Seit 1996 ist Andreas Pasemann Propsteikantor in Seesen am Harz und leitet in dieser Funktion diverse Chöre und Instrumentalgruppen. Andreas Pasemann beschäftigt sich auch mit der keltischen Harfe und ist im Berliner Ensemble „Les Seraphines“ Organist und Harfenist.

<- zurück